Westfälische - Freispring-Wettbewerbe für 3-jährige Reitpferde und Ponys 2019

Finale Westfälisches Freispringfinale in Steinheim

 

All Music, Cornet Obolensky und Miraculix stellen die Sieger

Am 29. März fand auf der Vereinsanlage des Reit- und Fahrvereins Steinheim das diesjährige Finale der Westfälischen Freispringwettbewerbe statt. Ausrichter war der Kreisverband Höxter. Qualifiziert hatten sich dreijährige Reitpferde (8,0) und Reitponys (7,5) auf neun Qualifikationsplätzen im Zuchtgebiet. Das Richterduo Hubert Uphues aus Altenberge und Carsten Lenz vom Vermarktungsteam des Westfälischen Pferdestammbuchs sahen hochtalentierte Nachwuchsspringer in der festlich geschmückten Vereinsreithalle.

Bei den dreijährigen Stuten siegte eine Tochter des  Reservesiegers der Körung in Münster-Handorf von 2014, All Music Ldb., aus einer Christiano-Mutter. Züchter und Besitzer von Anicma ist Antonius Vormann aus Lüdinghausen. Im Finale werden zwei Noten vergeben. Die Endnote ist das gemittelte Ergebnis aus den getrennten Noten für Springmanier und Springvermögen. Sie erhielt für das Vermögen eine 8,8, für die Manier 8,4 und somit die Gesamtnote von 8,6.

In der Konkurrenz der dreijährigen Hengste und Wallache hatte ein Sohn des Cornet Obolenksy, Mutter v. Cassini I, mit einer Gesamtnote von 9,25 (Vermögen 9,5, Manier 9,0) die Nase vorne. Der aus der Zucht und im Besitz von Manfred Merschmann aus Delbrück stammende Dreijährige konnte zuvor schon seine Qualifikation in Delbrück-Ostenland gewinnen.

Sieger der Reitponys wurde der rheinisch gebrannte Miraculou SGN v. Miraculix/Brillant (Z.u.Bes.: Hagen Schulte-Geldermann, Kranenburg). Er erhielt die Gesamtnote von 8,55 (Vermögen 8,6, Manier 8,5). Er war ebenfalls auf seinem Qualifikationstermin (Heiden) siegreich.

Wir gratulieren den Züchtern und Besitzern zu diesen tollen Erfolgen.

        
Sieger 3j. Hengste und Wallache Kat.-Nr. 38 v. Cornet Obolensky/Cassini I Siegerin 3j. Stuten Kat.-Nr. 2 Anicma v. All Music Ldb./Christiano Sieger 3j. Reitponys Kat.-Nr. 27 Miraculou SGN v. Miraculix/Brillant

Fotos: Thomas Hartwig