Leistungsprüfungen für Kleinpferderassen

Das Westfälische Pferdestammbuch e.V. ist Ausrichter verschiedener Leistungsprüfungen für diverse Kleinpferderassen vom Shetlandpony bis zum Deutschen Reitpony. Auf der großzügigen Anlage des Westfälischen Pferdezentrums bieten sich ideale Trainings- und Prüfungsvoraussetzungen.

Die Termine, Ausschreibungen und Anmeldeformulare zu den jeweiligen Leistungsprüfungen finden Sie über das FN-Portal www.pferd-leistungspruefung.de.

CI 30 Tage Stationsprüfung für Hengste - Zuchtrichtung Reiten

Die diesjährige Stationsprüfung für Ponyhengste findet vom 19. Oktober bis zum 17. November 2021 im Westfälischen Pferdezentrum statt. Teilnahmeberechtigt sind dreijährige und ältere Ponys der Rassen Deutsches Reitpony, Connemara Pony, New Forest Pony und Welsh. Die Stationsprüfung besteht aus einer Vorprüfung, die sich über den gesamten Trainingszeitraum erstreckt, und einer zweitägigen Abschlussprüfung. Anhand der Trainingseindrücke bewertet der Trainingsleiter das Interieur, die Gangarten, die Springanlage (Freispringen und Parcoursspringen) sowie die Geländeeignung der Ponys. Im Rahmen der Abschlussprüfung benoten zwei sachverständige Prüfungsrichter die o.g. Merkmalsblöcke und darüber hinaus bewerten zwei Fremdreiter die Rittigkeit.

Mit erfolgreichem Ablegen der Stationsprüfung (Mindestnote 6,5) sind die Ponyhengste vollständig leistungsgeprüft und werden endgültig ins Hengstbuch I eingetragen.

Ansprechpartner: Franziska Pellengahr-Gröblinghoff

E-Mail: pellengahr@westfalenpferde.de / Telefon: 0251 32809 15

DI 2 Tage Kurzprüfung für Hengste - Zuchtrichtung Reiten

Die nächste zweitägige Kurzprüfung für Ponys der Rassen Deutsches Reitpony, Connemara Pony, Lewitzer, New Forest Pony und Welsh findet am 16. und 17. November 2021 zeitglich mit der Abschlussprüfung der Stationsprüfung für Ponyhengste statt. Teilnahmeberechtigt sind drei- bis sechsjährige Ponys. Ausnahme: bei der Rasse der Connemara Ponys sind vierjährige und ältere Ponys zugelassen.

Zu den Anforderungen gehören eine Dressuraufgabe mit anschließendem Fremdreitertest, in deren Rahmen die Grundgangarten sowie die Rittigkeit bewertet werden, sowie Freispringen und Parcoursspringen.

Wird die 2 Tage Kurzprüfung bis zum Ende des Kalenderjahres absolviert, in dem der Hengst vier wird, kann er vorläufig ins Hengstbuch I eingetragen werden. Eine endgültige Eintragung erfolgt in Kombination mit einer Qualifikation zum Bundeschampionat des fünf- oder sechsjährigen Spring-/Dressur-/Vielseitigkeitsponys.

Leistungsprüfung für Shetland Ponys, Dt. Partbred Shetland Pony, Dt. Classic Pony, Welsh, Connemara Ponys (<138 cm), Dülmener, Lewitzer, sowie weitere zugelassene Rassen

EIII Feldprüfung für Hengste - Zuchtrichtung Fahren/Interieur/Gelände
EIV Feldprüfung für Stuten und Wallache - Zuchtrichtung Fahren

Am 1. September 2021 wird auf dem großzügigen Gelände des Westfälischen Pferdestammbuchs eine Leistungsprüfung für Ponys diverser Rassen mit der primären Zuchtrichtung Fahren veranstaltet. Ausgeschrieben ist je eine Feldprüfung für Hengste bzw. für Stuten und Wallache ab drei Jahren (Ausnahme: Connemara ab vier Jahren).
Die Stuten und Wallache absolvieren eine Fahraufgabe und werden von einem Fremdfahrer getestet und erhalten schließlich Noten für die Gangarten Schritt und Trab sowie für die Fahranlage.
Bei Hengsten fließt außerdem das Anspannen in die Bewertung ein und darüber hinaus wird die Fahranlage im Gelände bewertet.
Eine Gesamtnote von über 7,5 bedeutet zugleich eine Prämierung als Leistungshengst bzw. Leistungsstute.

Ansprechpartner: Franziska Pellengahr-Gröblinghoff
E-Mail: pellengahr@westfalenpferde.de / Telefon: 0251 32809 15